Events

Hier finden Sie alle kommenden Events.
Die Events sind nach den Orten der Spielstätten gelistet. Momenten haben Sie die Möglichkeit über die Kategorien nach Veranstaltungen in IngolstadtNeuburg  und Gaimersheim zu sortieren.

Viel Spaß beim Stöbern!

Gäste, die bereits da waren

Monika Gruber, Alfred Dorfer, Stefan Leonhardsberger, Austria4+, Winfried Frey, Mathias Egersdörfer, Hannes Ringlstetter, Seiler und Speer, Christian Springer, Simone Solga, Stefan Waghubinger, Michael Altinger, Drei Männer nur mit Gitarre, Roland Hefter, Mathias Kellner, Matthias Matuschik, Conny und die Sonntagsfahrer, Luz Amoi, Lizzy Aumeier und viele viele andere

Aug
19
Sa
2017
Schanzer Sommergarten @ Gärtnerei Trögl
Aug 19 – Aug 20 ganztägig

schanzer-sommergarten_plakat-final

 

„Mitten in der Stadt und doch im Grünen“

Kommt in den Schanzer Sommergarten in der Gärtnerei Trögl und genießt den Sommer mal in einem ganz besonderen Ambiente. Für den musikalischen Genuss sorgt am Freitagabend die Band „The Booze Bros.“ und für das leibliche Wohl sorgen Essens- und Getränkestände wie Die Eismacher, eine Valdo Prosecco Lounge, eine Gartenbar, Pizza Ape, das Crèpe Rahrrad und ein Burgertruck. 

Am Sonntagvormittag beginnen wir den Familientag mit einem Jazz-Frühschoppen mit Rudi Trögl, natürlich mit Weißwürscht. An diesem Tag gibt es durchgehend Programm für Kinder, ob in der Megazin Kinder Area oder mit unserem Live Act „Erich der Koch“. Für das leibliche wohl sorgen Essens- und Getränkestände sowie eine extra Kaffee & Kuchen Bar. 

Okt
25
Do
2018
Stefan Kröll – GRUAM, Bayern von unten @ Kolpingbühne
Okt 25 um 20:00
Stefan Kröll - GRUAM, Bayern von unten @ Kolpingbühne

Denkt man an Bayern, dann gern an einen weißblauen Himmel, an grasgrüne Weiden vor Alpenpanorama oder glitzernde Seen. Der eine oder andere auch an schillernde Könige und Reichtum! Die wenigsten denken an eine „Gruam“. Düster, muffig, geheimnisvoll. Man könnte auch sagen: der Mist, der durchs Gitter fällt, das was gern verdrängt oder gar totgeschwiegen wird, was nur in Sagen, Mythen oder in geheimen Verschwörungstheorien überlebt. Dabei übt doch gerade das Abgründige so eine große Faszination aus.

Auch auf Stefan Kröll, den seit ein paar Jahren so erfolgreichen oberbayerischen Kabarettisten und gleichzeitig vielleicht interessantesten Erzähler in Sachen Bayerische Geschichte. Mutig hat er sich an den Rand verbotener Abgründe gestellt, einen Blick in tiefe Keller oder hinter aufpolierte Kulissen gewagt, auch mal mit dem Vergrößerungsglas in der Hand. Spannend plaudert Kröll in schönstem, den Ohren schmeichelndem Oberbairisch über Geheimnisse, Mythen und Aberglauben im Freistaat. Schnell hängt ihm das Publikum an den Lippen, um unvermutet aus der heilen Welt heraus in eine „waxe Gschicht“ von anno dazumal oder in eine verruchte Anekdote katapultiert zu werden.

Aber keine Angst: Stefan Kröll bringt das Publikum immer wieder heil ins „Hier und Jetzt“ zurück und schlägt dabei so ungewohnte wie spannende Brücken. So treffen Hexenverbrennungen und die BILD – Zeitung ebenso aufeinander wie Schillers „Räuber“ und der „Boarisch Hiasl“.

Nie anklagend trotzig oder unter der Gürtellinie provozierend, sondern immer charmant witzig und saukomisch wirft Kröll gewohnte Denkmuster über den Haufen, öffnet die Sicht auf neue Perspektiven und lässt dabei der Faszination an Abgründen oder der Gier nach geheimem Wissen viel Raum. Bemerkenswert, wie verblüffend aktuell manch historische Anekdote ist und wie tief der Aberglaube noch immer in der Gesellschaft verankert zu sein scheint.

KVV: Donau Kurier und Eventim
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr